Es wird direkt oder indirekt in der Heißlufterzeugung eingesetzt und bietet eine Austrittstemperatur von bis zu 1000 ºC und ist für den Betrieb mit Erdgas, Heizöl und Diesel ausgelegt.

  • Langlebige, solide Bauweise,
  • Direkte oder indirekte Ausführung je nach Prozessanforderung,
  • Entwickelt für 0,25 MW / h - 60 MW / h Kapazität und 450 ° C - 800 ° C Auslasstemperatur-Wert in direkten Heißluftgeneratoren,
  • Direkte oder indirekte Ausführung mit 150 ° C - 450 ° C Austrittstemperatur,
  • Sonderausführungen für unterschiedliche Leistungs- und Austrittstemperaturwerte,
  • Eliminierung von Übertragungsverlusten und Effizienzsteigerung bei Direkt-Heißlufterzeugern durch direktes Mischen von Verbrennungsgasen mit Frischluft in der Mischkammer ohne jeglichen Wärmeübergangselement,
  • Ziegel oder Ziegelfreie Brennraumgestaltung je nach Prozess, Kapazität und Austrittstemperatur,
  • Hochtemperatur- und temperaturbeständige Ausführung in Ziegel-Heißlufterzeugern, erreicht mit dem feuerfesten Material zur Abdeckung der Brennkammer und durch Erhitzen der Verbrennungsluft, die um die Brennkammer herum strömt,
  • Konstruktionsbeständigkeit gegenüber hohen Temperatur- und Temperaturbelastungen in wartungsfreien Heißlufterzeugern, erreicht mit einer aus Cr-Ni-Werkstoff hergestellten Verbrennungskammer und durch Erhitzen der Luft, die die Brennkammer umgibt,
  • Betrieb mit Gas, Heizöl, Diesel und kombinierten Brennern
  • Sonderausführung Zündbrenner für Zündung,
  • Reduzierter Betriebskosten durch geringe Druckverluste der Verbrennungs- und Mischluft,
  • Gesamtwirkungssteigerung bei geringem Abgasverlust,
  • Minimierung der Wärmeverluste zwischen dem mit Isoliermaterial und der Umgebung beschichteten Körper,
  • Erlaubt den Ausstoß aus der Explosionskappe an der Mischkammer im Falle eines Gasstaubs und ermöglicht auch einen leichten Zugang zum Generator durch das Wartungspersonal für Wartungsinspektionen,
  • Erhöhung des Wirkungsgrades durch Erhitzen der Verbrennungsluft auf 100-120 ° C,
  • Hohe Betriebssicherheit.
  • Einfache Installation & Betrieb und geringe Wartung,
  • Fernmanagement durch Anschluss an SPS-Systeme mit BMS (Burner Management System) oder Software,